Sinnkrise – Der verlorene Selbstwert

Über den Sinn im Leben denken wir noch am ehesten in Zeiten von persönlichen Erschütterungen nach – wenn alles auf dem Spiel steht. Dann fühlen wir das Bedürfnis nach Orientierung und Ordnung. Die Suche nach dem Sinn als Korrektiv gegen Chaos, seelische Qualen und Ängsten.
Wie baut sich Sinn auf? Unser Leben erscheint uns als sinnvoll, wenn wir uns Ziele setzen und am besten von Zwischenziel zu Zwischenziel hangeln können.
Dabei sollte ein Sinn nicht das Ziel sein, sondern einen wertvollen Zusammenhang zwischen dem ICH und dem Ziel darstellen, der uns hilft, auch problematische und krisenhafte Lebensereignisse zu überwinden. Ziele und der damit verbundene Sinn zum ICH geben unserem Alltagsleben eine Perspektive über den Tag hinaus.

Ein Grundelement seelischer Gesundheit ist auch ein Mindestmaß an Kontrolle über die eigenen Lebensbedingungen zu empfinden. Das stärkt Selbstbewusstsein und Selbstkontrolle gegenüber Fremdkontrolle durch Andere. Denn der Verlust von Selbstkontrolle in der Begegnung mit Anderen ist die Vorstufe zu Depression, Resignation, Identitätskrisen und Sinnverlust.

Weitere Informationen: http://www.simplepower.de/gut-zu-wissen/sinnkrise.php

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.