Wer die Gegenwart mit Zynismus entwertet …

Der Mensch existiert auf die Zukunft hin. Wenn es gut läuft, befinden wir uns am Horizont unseres Selbst und wirken von dort auf die Gegenwart. Haben wir einen starken Lebenssinn, ein Lebensmotiv an unserem Horizont, sind wir im höchsten Maße intrinsisch motiviert. Unsere Handlungen in der Gegenwart sind eigenbestimmt auf die Zukunft ausgerichtet und brauchen keine Anstöße von außen.
Wer die Gegenwart mit Zynismus „entwertet„, hat seinen Lebenssinn am Horizont seines Selbst verloren!
Dann können wir unsere gegenwärtige Existenz nicht ausrichten. Wir verlieren unseren Halt, fühlen uns eingesperrt und begrenzt. Das Einzige, was uns bleibt, ist über die Gegenwart bissig und abwertend her zuziehen.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.