Mehr als 120.000 Tote!

Nach einer Studie sterben in der U.S.A. jedes Jahr mehr als 120.000 Menschen durch die schädliche Wirkung von Medikamenten oder durch Krankheiten, die durch ärztliche Behandlungen verursacht wurden (Journal of the American Medical (Starfield 2000)).
Damit ist der Tod durch medizinische Behandlung eine der Haupttodesursache und steht in der Rangliste an 3. Stelle, nach Herzkreislauferkrankungen und Krebsleiden.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

1 Kommentar

  1. Anonymous

    Na man braucht doch nur zu einem Arzt in Deutschland zu gehen und dann zu einem anderen und dann wieder zu einem anderen usw
    Man wird immer eine andere Meinung bekommen. Am besten macht man das wenn man gesund ist, das wird nie ein Arzt feststellen oder zugeben. Sorry, aber die meisten haben doch nun wirklich keinen Plan mehr. Dazu kommt, daß sie für einen Patienten kein Geld mehr bekommen, es werden einfach Patienten abgelehnt, obwohl wenn man privat versichert ist, hat man evtl. noch eine Chance. Toll, wirklich.

    DU BIST DEUTSCHLAND sage ich nur.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.