WHO will Thermometer ohne Quecksilber

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Kampagner gestartet, um das giftige Schwermetall aus Thermometern zu verbannen. Quecksilber gehört zu den zehn chemischen Substanzen, die am gefährlichsten für die weltweite öffentliche Gesundheit sind. Das Schwermetall bleibe für Generationen in den Ökosystemen und verursache schlimme Krankheiten, erklärte WHO-Chefin Margaret Chan. Zu den schweren Folgen von Quecksilber für die Gesundheit zählen neurologische Schäden, aber auch Schäden an Nieren und Verdauungssystem.
Und jetzt haben wir per europäischen Gesetz Energiesparlampen in Benutzung, die für ihre Funktion Quecksilber zwingend benötigen. Bei einem Lampenbruch den Raum sofort kräftig lüften und für mindestens 15 Minuten verlassen. Dadurch sinkt die Konzentration von Quecksilber in der Luft auf unbedenklich Werte. Dann sollte man die Scherben mit Handschuhen in eine Plastiktüte legen und diese in ein leeres Glas mit Schraubdeckel tun, welches man später im Recyclinghof abgibt. Reste kann man auf hartem Boden mit Stücken von Karton zusammenschieben, auf Teppich mit Klebeband auftupfen. Erst danach Staubsaugen, das Gerät würde den Quecksilberdampf nur verteilen.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.