Gesundheit ist ein unternehmerischer Erfolgsfaktor

Die schlagenden Argumente für gesunde Führung sind bekannt: bessere Motivation und weniger Fehltage. Diese Erfolgsfaktoren wünscht sich jedes Unternehmen — insbesondere mit Blick auf den Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung in Deutschland. Das erklärt, warum Gesundheit selbst zum Erfolgsfaktor geworden ist.
Dabei geht es schon lange nicht mehr allein darum, ein wenig auf die Ernährung zu achten oder sich und den Mitarbeitern einmal einen Rückenkurs zu genehmigen. Es geht auch nicht darum, die Mitarbeiter in Watte zu packen.
Modernes betriebliches Gesundheitsmanagement fördert das Engagement seiner Mitarbeiter mit Wertschätzung und Anerkennung – eine zentrale Bedeutung mit Blick auf die Gesundheit – und trägt so zum Unternehmenserfolg bei. Deshalb geht es beim Thema Gesundheit und Beruf vor allem um Führung. Die beste Führung ist eine unterstützende Führung. Gesund zu führen bedeutet also, unterstützend zu wirken, wenn es nötig ist — beispielsweise bei Konflikten – mit einer externen, anonymen und absolut vertraulichen Sozial- und Gesundheitsberatung zu allen Themen, die die Motivation sowie die Leistungsfähigkeit im Beruf beeinträchtigen. Im Zentrum er Bemühungen steht, dass Ihre Mitarbeiter innere Selbstsicherheit in Veränderungsprozessen zurückgewinnen.

Weitere Info: http://simplepower.de/lebensthemen/betriebliches-gesundheitsmanagement

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.