Das Trauma ist nicht Ursache!

Seelische Störungen haben ihre Ursache nicht aufgrund traumatischer Ereignisse oder körperlich-organischen Fehlleistungen, sondern sind geistige Fehlleistungen bzw. Fehlinterpretationen. Das Trauma bringt keine seelischen Störungen hervor; es bewirkt nicht.
Es bedingt nur. Ein Trauma ist eine Bedingung! Damit können wir festhalten, dass eine Trauma nicht Ursache für seelische bzw. körperliche Störungen ist, sondern unsere geistige Interpretation „zu der Bedingung“. Gestalten wir unsere Interpretation „zu dem Trauma“ um, kommen wir frei von seelischen Störungen.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

1 Kommentar

  1. Michael

    „Als Trauma (Plural: Traumata oder Traumen) oder Psychotrauma bezeichnet man in der Klinischen Psychologie eine von außen einwirkende Läsion der seelisch-psychischen Integrität.

    Der Begriff bezeichnet also nicht – wie häufig unterstellt – das gefährliche, bedrohliche Ereignis, welches die psychischen Verarbeitungskapazitäten fast jedes Menschen übersteigt und intensive Furcht, Hilflosigkeit oder Entsetzen auslöst. Sondern er beschreibt die von solchen Ereignissen schwer verletzte Seele (Psyche).“
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Trauma_%28Psychologie%29
    Wenn wir uns an dieser Definition des Begriffs Trauma halten:
    Geht es nur um eine individuelle, subjektive Interpretation des Begriffs „Trauma“?
    Brauchen wir dem Kind nur einen anderen Namen zu geben und die Heilung ist da?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.