Ich hasse Dich

Hassen bedeutet: Ich kann es nicht ertragen, dass der Andere sich selbst verwirklicht, seine persönliche Geschichte vollzieht.
Hassen bedeutet: Ich akzeptiere die Subjektivität des Anderen nicht.
Hassen bedeutet: Ich weigere mich, „zusammen“ „unsere“ Welt zu bewohnen und „unsere“ Geschichte zu vollziehen.
Der Hass ist demnach der Versuch, die Subjektivität des Anderen in meinen Lebensentwurf aufgehen zu lassen bzw. zu integrieren. Das bedeutet Sklaverei und Mord! Wer seinen Bruder hasst, ist ein Mörder, denn er vernichtet seine Subjektivität, die ihn zum Menschen macht.
Hass ist ein Gefühl absoluter und tiefer Antipathie; also vollkommene Abwesenheit von Sympathie, die wir gerade vom Anderen für uns einfordern. Somit sind wir nicht besser als der Andere.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

1 Kommentar

  1. deleted user

    Schön formuliert und auf den Punkt gebracht. Dazu ein Zitat: Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf.
    (Hermann Hesse, Demian)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.