Tiefe Gespräche fördern Wohlbefinden

Psychologen haben Menschen tausendfach analysiert, aber die Qualität ihrer alltäglichen sozialen Interaktionen ist kaum je unter die Lupe genommen worden. Jetzt stattete ein Wissenschaftlerteam eine Gruppe von Menschen mit einem elektronischen Rekorder aus, der unauffällig Gespräche aufzeichnete. Parallel dazu wurde das seelische Wohlbefinden der Teilnehmer erhoben.
Das Ergebnis zeigte, dass glückliche Menschen zweimal so viel Zeit mit tiefgründigen Gesprächen verbrachten und weniger oft allein waren, als vergleichbar unglückliche Menschen.
„Tiefe Gespräche können ein Gefühl von Sinn zwischen den Gesprächspartnern erzeugen und den Selbstwert steigern.“
Siehe hierzu auch „Sinnkrise – Der verlorene Selbstwert“
http://www.simplepower.de/gut-zu-wissen/sinnkrise.php

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.