Emotionaler Schmerz gleich körperlicher Schmerz

Dass Gefühle der emotionalen Zurückweisung tatsächlich ebenso schmerzen wie körperliches Leiden, bestätigte jetzt eine Studie von US-Wissenschaftler von der Universität Michigan.

Sie stellten fest, dass emotionaler Schmerz und körperlicher Schmerz die gleichen Regionen des Gehirns aktiviert. Damit erhalten schwierige, zwischenmenschliche Beziehungen eine ganz neue Bedeutung in der Lösung von chronischen Krankheiten. Bereits frühere Untersuchungen kamen zum Schluss, dass es zwischen körperlichen und emotionalen Empfindungen eine Parallele gibt. So zeigten frühere Studien, dass Euphorie im Zuge frischen Verliebtseins das Belohnungssystem im Gehirn stimuliert und auf diese Weise körperliche Schmerzen lindern kann. Jetzt konnte der Sozialpsychologe Prof. Kross und sein Team nachweisen, dass im Gegenzug unerfreuliche Liebesangelegenheiten körperliche Schmerzen verstärkt, ja sogar verursachen können.

Die Studie aus Michigan belegte nun eindeutig, dass zwischen der Erfahrung körperlicher und emotionaler Schmerzen eine direkte neuronale Überlappung existiert. Beide Empfindungen bewirken die Aktivierung von exakt den gleichen Gehirnarealen.
Damit liefert die Studie einen erneuten Beleg dafür, dass wir Menschen außerordentlich soziale Wesen sind – so sehr, dass eine emotionale Erfahrung von Ablehnung und sozialem Verlust von unserem Gehirn wie körperliche Beschädigung bewertet und auf organischer Ebene mit Schmerz beantwortet wird. Wir erkranken sozial.

Langwierig verlaufende Krankheit, die durch konventionelle Behandlung oft nur kurzfristig gebessert werden können, lassen sich durch eine sorgfältige „Aufarbeitung der sozialen Verlusterfahrungen“ oft dauerhaft bessern oder sogar ganz ausheilen. Zu wissen, was man selbst tun kann, um wieder gesund zu werden, ist wohl die wichtigste Voraussetzung für einen raschen Lösungserfolg. Dazu gehört eben auch, nicht nur über umweltbedingte, sondern auch über soziale umfeldbedingte Risikofaktoren informiert zu sein. Erst dann ist eine nachhaltige Genesung möglich.
Weitere Info: http://www.simplepower.de/der-soziale-koerper/index.php

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.