Signale jenseits von Hunger

Ein echtes Hungergefühl spielt als Startsignal zum Essen bei vielen kaum noch eine Rolle. Meist sind es andere Gründe, die als Auslöser fungieren:
• Gewohnheit: weil es gerade Mittagszeit ist, weil im Kino Popcorn dazu gehört oder weil vor der Arbeit immer beim Bäcker vorbeigeschaut wird
• Gesellschaftlicher „Zwang“: weil die Familie zum Abendbrot zusammensitzt, weil man zum Kaffee eingeladen wurde oder weil der Kollege gerade auf den Geburtstag anstößt
• Langeweile: weil man von einer monotonen Arbeit gelangweilt ist und sonst keine Ablenkung weiß
• Frust, Stress, Ängstlichkeit oder Melancholie: weil man jetzt etwas braucht, was einen glücklich macht und eventuell das Geborgenheitsgefühl aus der Kindheit zurückbringt
• Belohnung: weil man sich das Bier nach der Arbeit oder den Hamburger nach dem Fitnessstudiobesuch verdient hat
• Sensorische Reize: weil die Pommes frites an der Imbissbude so gut duften, weil das Gebäck in der Auslage so lecker aussieht oder weil gerade jemand im Werbespot genüsslich in ein Pizza beißt
Es ist nahezu unmöglich, alle Faktoren immer zu umgehen. Dennoch ist es wichtig, sich Situationen, in denen ohne Hungergefühl gegessen wird, bewusst zu machen. In vielen Fällen lassen sich Strategien entwickeln, um die Situationen entweder zu umgehen oder sich in diesen anders zu verhalten.
Regus lipo – Schlank aus eigener Kraft http://simplepower.de/lebensthemen/persoenliche-gesundheitsberatung/regus-lipo

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.