Antipsychotika gegen ADHS

Wie die Barmer GEK in ihrem „Arzneimittelreport 2013“ berichtet, werden Kinder zunehmend Antipsychotika verordnet. Dies geschieht, ohne dass die Kinder psychotisch krank sind, sondern lediglich Verhaltensauffälligkeiten zeigen! Offenbar ist die Verordnung von Ritalin schwieriger geworden, weil dieses umstrittene Medikament jüngeren Kindern nicht mehr verordnet werden darf, ohne dass parallel pädagogische, psychologische und/oder therapeutische Maßnahmen ergriffen werden.
Dass viele Ärzte jetzt auf die Verschreibung von antipsychotischen Mitteln ausweichen, ist allerdings auch nicht wirklich legal…… Quelle: Barmer GEK > Arzneimittelreport 2013

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.