Ein Leben nach dem Tod

In der mystischen Versenkung des ewigen Lebens verschmilzt das Bewusstsein mit dem Ganzen. Und dieses Ganze erlischt natürlich nicht mit dem individuellen Tod. Aber wer oder was soll das sein, das nach dem Tod wieder re-inkarniert? Das Ich überlebt den Tod nicht. Die Wirkungs-Zusammenhänge, die Rolle des Verstorbenen im System besteht jedoch weiter. Vielleicht vergleichbar mit einem Internetforum, in dem heiß diskutiert wird, noch lange nach dem physischen Tod des Individuums. Es gibt kein Wiederauferstehen von Individuen in sozialen Systemen. Die Rollenbilder jedoch bleiben immer die gleichen: Die Figur des gehänselten Außenseiters in der Schulklasse bleibt auch dann bestehen, wenn der leibliche Träger dieser sozialen Rolle in eine andere Schule versetzt wird. Dann gibt es in der alten Schulklasse bald einen neuen Träger dieser Eigenschaften: Die „Person bzw. Rolle“ des Außenseiters hat sich in einem neuen Körper „re-inkarniert“.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.