Entscheidungen im Management

Warum setzen wir Entscheidungen nicht richtig um?
Die Entscheidungs- und Handlungsräume werden für das Management immer komplexer.
Wie sich zurechtfinden, wenn das Umfeld einen permanenten Wandel unterliegt, die Informationen unvollständig sind und man einer ständigen Konfrontation mit Neuem ausgesetzt ist?
Die klassischen Wirtschaftstheorien geben darauf keine Antwort, denn ihre Denkweise wird von Modellen der Mechanik und ihrer linearen Kausalität (Ursache – Wirkung) geprägt.
Dagegen kommt die Natur mit solch schwierigen Rahmenbedingungen ohne Analysen und Planungen gut zu recht und findet für ihre Lebensformen immer bessere Lösungen.

Der Schlüssel für die richtigen Entscheidungen und Handlungen liegen demnach nicht im Objekt oder Subjekt – nicht darin wer wir sind und was wir wollen, können oder müssen – sondern wie wir mit dem umgehen, was wir haben und was wir wollen.

So haben wir in der Unternehmensberatung immer zu prüfen, wie hinter dem Organigramm einer Organisation gelebt wird.
Wie funktioniert die Organisation wirklich?
Welche Management-Funktionen werden wie wahrgenommen?
Wie findet Kommunikation und Interaktion statt?
Wie spielt das alles zusammen und wie organisiert sich die Organisation mit Blick auf das Ganze?
Wie können Abläufe und Teams so organisiert werden, dass diese sich weitgehend selbst steuern und an den relevanten Schnittstellen die richtigen Entscheidungen getroffen wer-den?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.