Die Kürze der Zeit

Lassen Sie sich von folgendem Gedankenexperiment leiten und stellen Sie sich einmal die Evolution von den ersten Wirbeltieren bis hin zum Erscheinen des Menschen im Zeitraffer als ein Film von zwei Stunden Länge vor: „Der Werkzeuge produzierende Mensch erschiene darin erst in der letzten Minute.“
Nun stelle man sich die Geschichte des Werkzeuge produzierenden Menschen in einer zweiten Zeitraffersequenz von gleichfalls zwei Stunden Länge vor. „Die Domestizierung von Tieren und Pflanzen würde in diesem Film erst in der letzten halben Minute gezeigt, und der Zeitraumvon der Erfindung der Dampfmaschine bis zur Entdeckung der Atomenergie entspräche nur einer Sekunde.“
Innerhalb der Naturgeschichte nimmt die Kultur bloß eine kurze Zeitspanne ein. Doch in diesen wenigen Sekunden haben die Menschen äußerst unterschiedliche Lebensweisen entwickelt.


Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.