Psychiater eng mit Pharmakonzernen verflochten

Die Elite der Nervenheilkunde ist eng mit Pharmakonzernen verflochten – Psychiater, Neurologen, aber auch Psychologen arbeiten als bezahlte Berater für die Unternehmen. Das Fatale daran ist, dass diese Mediziner und Therapeuten andererseits in den Gremien sitzen, die die Behandlungsleitlinien für die verschiedenen psychischen Krankheitsbilder festlegen. Zufall, dass die Pharmakotherapie da einen besonderen Stellenwert bekommt? Unrechts- oder Konfliktbewusstsein sind nach den Interviews des SPIEGEL den meisten befragten Professoren und Psychiatern jedoch fremd. SPIEGEL Heft 20/2011 (S. 116ff.)

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.