Kinderchirurgen sehen eine Magenverkleinerung als einzige Chance

Hunderte Kinder und Jugendliche in Deutschland sind so dick geworden, dass Chirurgen in einer Magenverkleinerung die einzige Chance sehen. „Wir reden hier von 15-Jährigen, die deutlich über 100 Kilogramm wiegen“, sagte Philipp Szavay, Chefarzt und Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie auf dem Weltkongress in Berlin.
In Deutschland gelten heute rund 800.000 Kinder und Jugendliche als stark übergewichtig. Sie leiden nicht nur körperlich unter ihrem Gewicht, sondern müssen auch viele Hänseleien ertragen. Oft fehlen auch ein Freundeskreis und später ein Partner und ein Ausbildungs- und Arbeitsplatz. Vor 20 Jahren was das bei Kindern in Deutschland noch kein Thema, denn Fettsucht in Massen gab es nicht. Doch mit geändertem Lifestyle, wie andauernder Stress in der Familie und der Schule,kohlenhydratreichen Essen und starkem Bewegungsmangel hat sich das Bild gewandelt.
„Das sind keine Einzelfälle mehr. Zu mir kommen 15-Jährige und sagen, dass sie es allein nicht mehr schaffen.“ Jetzt ist ein bio-psychosoziales Modell mit Ernährungsumstellung und wöchentlicher Beratung, statt eine umstrittene Magenoperation bei Kindern und Jugendlichen, die beste Wahl.
Mehr Info dazu:
http://simplepower.de/persoenliche-gesundheitsberatung/regus-lipo/

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.