Zusammenhänge erkennen

Die Vorstellung von Körper-Maschinen, das Suchen von Krankheiten in den Zellen oder Genen und die Reparatur von Gebrechen entspricht einer veralteten Organisationslogik.
Moderne Heilkunst denkt und handelt in vernetzten Strukturen. Sie sieht genetische Vorgaben, die Biographie von Personen und die soziale Struktur miteinander verwoben. Schmerzen lassen sich mit Aspirin bekämpfen, aber auch durch neues Glück im Alltagsleben. Einsamkeit und Prüfungsstress verringern die Abwehrkraft der Blutkörperchen und Bakterien werden gefährlicher, wenn eine soziale Entwurzelung vorhanden ist. Mentale Einstellungen beeinflussen die physiologische Leistungskraft, nicht nur von Hochleistungssportlern, und Gefühle verändern die Körperchemie unmittelbar.
Ein neues Verständnis für den Organismus als lebendes System im sozialen Zusammenhängen. Ein so gewandeltes Verständnis braucht auch neue Handlungskonzepte für die Heilkundigen.

Teile diesen Beitrag. Vielen Dank.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.